Mehr als du glaubst

Kranksein bringt Fragen mit sich, Lebensfragen: persönliche Probleme tauchen auf, Entscheidungen sind zu treffen und Beziehungen zu klären. Ungewissheit, Alleinsein und Sorgen belasten, manchmal brechen auch Fragen des Glaubens auf. Vielleicht wünschen Sie sich einen Menschen, mit dem Sie darüber sprechen können. Vielleicht ...

Aktuell

Seelsorge in Zeiten des Coronavirus
Die Pandemie hat uns wieder fest im Griff. Der Live-Ticker des Uniklinikums zeigt, dass auch hier die Zahl der behandlungsbedürftigen Covid-19-Patient*innen steigt. Wir hoffen, dass die zweite Welle uns nicht in allzu unruhige Gewässer führen wird und die Kliniken nicht an die Grenzen ihrer Möglichkeiten geraten. Die Pandemie ist in allen Lebensbereichen spürbar, und wir müssen wieder stärkere Eingriffe in unseren Alltag hinnehmen. Dennoch - ein bisschen haben wir uns daran gewöhnt, dass es ist, wie es ist. Auch daran, dass es andauernd wieder anders ist. Nichts ist so beständig wie der Wandel, das gilt in diesem Jahr besonders. Seelsorge war während des ganzen Jahres möglich, wenn auch zum Teil auf andere Weise und neuen Wegen. Seit November ist ein Mitglied des Seelsorgeteams ausschließlich für Covid-19-Patient*innen, ihre Angehörigen und die Mitarbeitenden auf den betroffenen Stationen zuständig. Hier haben wir zusammengestellt, was Klinikseelsorge in der Coronazeit bedeuten kann.
 
Advents- und Weihnachtszeit in den Kliniken
In den Kliniken gibt es zu dieser Zeit im Jahr einige besondere Angebote der Klinikseelsorge - den direkten Zugang dazu finden Sie hier.